Maifest bei Landbier und großer Gaudi

Starker Zulauf zum musikalisch vielfältigen Programm des Riegeler Musikvereins

Riegel (vj). Beim perfekt organisierten Maifest und neunten Landbiertag des Riegeler Musikvereins gab es großes Lob für die zünftige Volksfestatmosphäre und die musikalische Unterhaltung. „Vergessen Sie Kälte und Regen, feiern Sie mit uns und genießen Sie die sprichwörtliche Wohlfühlatmosphäre unseres Traditions-, Mai- und Musikfestes“, so hatte Vorsitzender Hardy Tiemer vor dem Fassanstich eingeladen.

Für stimmungsvolle Unterhaltung sorgte danach der Musikverein Hecklingen. Abends spielte die Band Götz N’Moritz, verstärkt durch Blechbläser des gastgebenden Musikvereins. Perfekt inszenierte Schlager, TrVerOldies und Hits sorgten für ein stets volles Parkett bis weit nach Mitternacht.

Den zweiten Fassanstich am Sonntag bewältigte Bürgermeister Daniel Kietz, selbst seit Jahren aktiver Musiker im Verein, rasch. Hardy Tiemer, Vorsitzender des gastgebenden Musikvereins, dankte allen Sponsoren, Werbepartnern, Vereinen und Privatpersone. Tiemer machte bereits Werbung für das kommende Jahr, in dem der Musikverein sein 180-jähriges Bestehen mit einem großen Bockbierfest, Umzug mit Gastkapellen und weiteren Highlights feiern wird.

Bekanntes und ÜberraschendesProppenvoll war das Zelt zur Mittagszeit, den Düften der servierten Spezialitäten vom Grill konnte niemand widerstehen. Wie in den Jahren zuvor garantierten zum Frühschoppen die volkstümlichen Musikanten des Schwarzwald-Quintetts mit legendären Klassikern sowie Überraschungseinlagen für Hochstimmung. Nachmittags musizierten die Blasmusiker aus Wyhl und zum Ausklang der Musikverein Ortenberg aus dem Kinzigtal. Die Riegeler Jugendkapelle in gelben Werbe-T-Shirts unter Leitung von Lisa Kietz löste immer wieder Beifallsstürme aus und animierte zum Mitsingen und Klatschen. Die Holz- und Blechbläser der Katharinen-Kapelle begeisterten gleichfalls mit ihrem unverkennbar böhmisch-mährischen Sound. Das Happy End ab 20.30 Uhr belebten erstmals in Riegel die Gaudimacher und Musikanten der „Wieberbuabe“ aus Kappel. In der Besetzung Akkordeon, Tuba, Gitarre und zwei Klarinetten schafften sie es, die Stimmung im Zelt buchstäblich überschwappen zu lassen. Immer wieder gab es Gags und Überraschungen und sie verstanden es bis weit nach Mitternacht in ganz andere Rollen zu schlüpfen. Die Begeisterung wollte kein Ende nehmen, als der Riegeler Vorsitzende Hardy Tiemer und der aktive Musiker Dennis Götz die Gaudiband mit Luftpumpen-Soli unterstützten.